Heather
Heidekraut
 
  Hauptstichworte:
 
Einsamkeit
Im Mittelpunkt stehen müssen -> Zuhören können;
 
Astrologische Zuordnung:
Starkes 8. Haus, 1. Haus Mond/Merkur/Uranus, schwieriges 2. Haus;
Homöopathische Entsprechung:
Medorrhinum? (weitere Vorschläge?)

Positive Ausrichtung:
Auf den anderen eingehen, ihm zuhören, ihn in seinem Anderssein wahrnehmen und akzeptieren, innere Stärke und Ruhe ausstrahlen
Im Ansatz bestehende, mögliche Tendenzen:
ungern allein, Sich in den Vordergrund drängen, kaum Bereitschaft lange zuzuhören, sich selbst in den Mittelpunkt stellen, auf den anderen nicht wirklich eingehen, Aufmerksamkeit wollen

Ausführliche Beschreibung:
Immer in Gesellschaft sein müssen, immer ihre eigenen Probleme mit anderen diskutieren, immer über sich sprechen, schwer zuhören können, scheinbar ausgeprägtes Selbstvertrauen, möglichst nicht allein sein wollen, gefühlsmäßig übertreiben, viel reden, für andere oder anderes praktisch kein Interesse, sich in andere nicht oder nur sehr kurz einfühlen können, Geltungsbedürfnis, körperlich näher kommen wollen, Entscheidungen für andere mit treffen wollen, ohne sie wirklich innerlich wahrzunehmen und sie in ihrem Anderssein zu verstehen oder zu akzeptieren, sich selbst wichtig nehmen, treten anderen zu nahe, andere von sich abhängig machen, andere in deren eigener Meinung nicht wirklich anhören, viel auf sich aufmerksam machen, sich in Szene setzen, egozentrisch, nicht wirklich auf den anderen bezogen, wie ein Kind Aufmerksamkeit fordern, übertrieben gesprächig, anhänglich, Selbstmitleid, fordernde Haltung, kann andere auslaugen, mit jedem über alles reden, immer "ich habe", "ich mache", "bei mir"..., erscheint besorgt, als Kind vernachlässigt

Leichtere Beschwerden wie Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen, Unwohlsein

Fragen:
Haben Sie ein großes Redebedürfnis?
Erzählen Sie dabei permanent Stories über Ihre Erfahrungen?
Fühlen Sie sich schnell ausgegrenzt?
Fürchten Sie sich davor, allein zu sein und sich einsam zu fühlen?
Erwarten Sie, dass andere sich nach Ihren Vorstellungen richten?
Übertreiben Sie in Ihren Darstellungen gern?
Empfinden Sie ein Defizit an Zuwendung?
Fühlen Sie sich manchmal nicht ernst genommen?
Reden Sie fast ausschließlich über das, was Sie beschäftigt?

Positiver Zustand:
Interesse an anderen Menschen, Einfühlungsvermögen, Wahrnehmungsvermögen, Gelassenheit, allein sein können und sich dabei gut fühlen, sich in sich selbst geborgen fühlen, nur über das reden, was auch den anderen interessiert, gut zuhören und darauf antworten können, beziehungsfähig sein