Gentian
Herbst-Enzian
 
  Hauptstichworte:
 
Unsicherheit
Entmutigt -> ermutigt;
 
Astrologische Zuordnung:
Mond/Mars/Saturn/Neptun;
Homöopathische Entsprechung:
Cimicifuga? (weitere Vorschläge?)

Positive Ausrichtung:
Seinem Glück vertrauen können, positive Erwartungshaltung, erfolgsorientiert, neu anfangen können

Im Ansatz bestehende, mögliche Tendenzen:
leicht entmutigt, nicht an den guten Ausgang glauben, nicht neu anfangen können, überskeptisch

Ausführliche Beschreibung:
Vertrauen in sich selbst fehlt, schnell entmutigt, enttäuscht, schnell niedergeschlagen, hartnäckige Zweifel, depressive Verstimmungen, skeptisch sein, pessimistisch reagieren, wenig Hoffnung haben, Erwartung, dass Dinge wohl schief gehen werden, bei geringstem Widerstand aufgeben, Schuld wird allerdings auf andere geschoben, sich deprimiert fühlen, frustriert sein, Stress bei Prüfungssituationen, keine Ausdauer, Dinge nicht positiv sehen, ewig an allem Bedenken haben, möchte negativ bestätigt werden, überkritisch, depressiv, ständig übervorsichtig, eventuell erlittener Schicksalsschlag ist noch nicht überwunden, alles rückgängig machen wollen, vorzeitig aufgeben, grübeln und ständig hinterfragen, bei geringem Anlass traurig, Zukunftssorgen, sich auf kein Abenteuer einlassen

Fragen:
Sind Sie schnell enttäuscht?
Fühlen Sie sich mit pessimistischen Äußerungen oft bestätigt?
Möchten Sie lieber beim Bewährten bleiben als etwas Neues anzufangen?
Haben Sie an fast allem Ihre Zweifel?
Erscheint Ihnen Zuversicht verdächtig?
Machen Sie auch kleine Fehlschläge fix und fertig?
Erkennen Sie keinen tieferen Sinn in Hindernissen?

Positiver Zustand:
Vertrauen, dass alles ein gutes Ende haben wird, optimistisch, zuversichtlich, Fehlschläge werden überwunden, Fehler werden als Lernchance interpretiert, Geduld haben, Denken ist nicht problemorientiert, sondern lösungsorientiert, unerschütterliche Zuversicht, Konflikte werden gelöst, Willenskraft